© DAV Tuttlingen/Norbert Münch

Bergwanderung Hoher Ifen

10.07.2021

Langsam gewinnt das Vereinsleben wieder an Fahrt. Klaus Lang eröffnet die Bergwandersaison mit einer kurzweiligen Wochenendtour im Kleinwalsertal. Nachahmung empfohlen!

Bei unerwartetem strahlenden Sonnenschein starteten wir um 9.45 Uhr von Hirscheck, Parkplatz Seilbahn Hoher Ifen , (1273 m)., zur Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal 1658 m und kamen nach 1.45 Std an.

Nach einer kleinen Stärkung mit Käsekuchen und Apfelstrudel ging es über die Ochsenhofer Scharte (1850 m) auf einem Gratweg weiter zum Grünhorn (2039 m). Ein sagenhafter Rundblick zum Walmendinger Horn und Widderstein sowie dem Hählekopf einschließlich dem Hohen Ifen belohnte den Aufstieg.

 

 

Weiter gings auf dem mittlerweile weiß / blauen Gratweg, mit ein wenig Kletterei auf und ab zum Steinmandl (1984 m) und herrlichem Ausblick Richtung Diedamskopf.

Nach einer kurzen Trinkpause machten wir uns auf dem Gratweg auf zum Kreuzmandl (1974 m) und weiter zum Neuhornbachjoch um von dort über einen schönen Weg zum Gerachsattel (1752 m) zurück zur Schwarzwasserhütte abzusteigen.

Nach einem erfrischenden Getränk gabs auch schon ein schmackhaftes Abendessen mit gemütlichem Ausklang in den Hüttenabend.

 

Am nächsten Tag starteten wir nach einem ausgiebigen Frühstück um 8.30 Uhr Richtung Hoher Ifen. Anfangs über die Almwiesen der Ifersguntenalpe, später auf gerölligen und verseilten Wegen erreichten wir den Gipfel (2230 m) ca 10.45 Uhr. Eine Trink-, Vesper- und Fotopause rundete den anstrengenden Aufstieg ab, ebenso der Ausblick in die Allgäuer Alpen mit Gottesacker und Nagelfluhkette

Der Abstieg erfolgte ebenfalls über verseilte Pfade bis zur Abzweigung zum Hahnenköpfle (2082 m) der über Altschneefelder und Geröllpfade zu erreichen war.

Nach einer letzten Abschlussrast mit einem erfrischenden Getränk und einer süßen Stärkung ging es zurück über die Auenhütte zum Parkplatz.

Eine wunderschöne Bergtour mit herrlichen Ausblicken und einer wunderbaren harmonischen Wandergruppe fand Ihren Abschluss in einer Tuttlinger Pizzeria kurz vor dem Endspiel der Europameisterschaft.